Freitag, 29. Juli 2011

Hallo und Herzlich Willkommen!

Nun habe ich meiner Katze Knöpferl einen eigenen Blog gewidmet. Der Auslöser ist, dass letzte Woche bei ihr felines Asthma diagnostiziert wurde. Weil sie deshalb jetzt doch noch mehr Aufmerksamkeit und Behandlung braucht als eine gesunde Katze, möchte ich hier unsere Erfahrungen niederschreiben. Das würde den Rahmen meines Hauptblogs "Maschensalat" sprengen und passt dort auch nicht richtig rein. Und nicht zuletzt soll dieser Blog für mich eine Art "Tagebuch" sein, damit ich später nachlesen kann, wann was war. Aber auch über jeden Leser freuen wir uns natürlich sehr!

Zuerst möchte ich Knöpferl noch richtig vorstellen. Sie ist am 17.4.2009 auf dem Bauernhof meiner Tante, die zugleich meine Nachbarin ist, geboren. Ich kenne sie, seitdem sie 5 Tage alt war. Sie stammt aus einem Wurf, der aus insgesamt 3 Katzen-Mädchen bestand. Von Anfang an schon fand ich Knöpferl am süßesten, aber da war noch länger nicht klar, dass sie mal bei mir einziehen würde. Erst als ihre beiden Geschwister weg waren, sie durften für einen Sommer auf die Alm, hat sich immer mehr herauskristallisiert, wie gern ich sie doch haben wollte. Fast täglich habe ich sie besucht und mit ihr gespielt und so schon in ihrer frühesten Kindheit enge Freundschaft mit ihr geschlossen. Eigentlich war sie schon jemand anders versprochen, aber als dann klar war, dass ich sie nehmen wollte und auch organisiert hatte, dass sich jemand um sie kümmert, wenn ich mal nicht da bin, hat meine Tante sie lieber mir überlassen.


Und so leben wir jetzt schon seit über zwei Jahren zusammen, und es ist wunderschön! Sie ist für mich eine ganz besondere Katze, nicht nur äußerlich (ich habe zuvor noch nie eine so hell getigerte Katze gesehen), sondern vor allem vom Wesen. Ich hänge wahnsinnig an ihr. Sie hat einen unglaublich sanften Charakter, ist sehr lieb und anhänglich. Natürlich hat sie auch regelmäßig ihre wilden 5 Minuten und kann frech sein! Aber das gehört ja unabdingbar dazu.

Kommentare:

  1. Es ist immer schlimm, wenn unsere vierpfotigen Freunde eine Krankheit haben. Aber ich denke, mit entsprechender Medikation und liebender Fürsorge hat Dein Kätzchen eine gute Chance auf ein beschwerdefreies Leben. Ich drücke Euch die Daumen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich über deinen Knöpferl-Blog und bin ganz gespannt auf deine Erfahrungsberichte. Bei meinem 13-jährigen Moritz dachte ich auch gelegentlich an Asthma und bin auf der Suche nach Informationen auf die Seite http://de.fritzthebrave.com/ gestossen. Vielleicht kennst du sie schon.
    Deinem süßen Knöpferl wünsche ich ein möglichst beschwerdefreies langes Leben - mit deiner Unterstützung hat sie ja die besten Chancen.

    LG Christina

    AntwortenLöschen